Werdohl. In Werdohl wurde gegen 21.49 Uhr eine Tankstelle überfallen. Zwei Täter sind flüchtig. Die Polizei setzt auch einen Hubschrauber ein.

Eine Tankstelle an der Plettenberger Straße wurde von zwei Tätern überfallen. Einer drohte mit einer Schusswaffe. Die Täter konnten entkommen. Die Polizei setzt einen Hubschrauber bei der Suche nach den Tätern ein.

Pressemitteilung Polizei 10. Februar:

Werdohl (ots) Am Samstag um 21.38 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Täter eine Tankstelle an der Plettenberger Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten sie Bargeld. Mit ihrer Beute flüchteten sie zu Fuß in Richtung Kettling. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ergebnislos. Bei der Suche kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der betroffene Angestellte wurde leicht verletzt.

Täterbeschreibung:

Erste Person: Männlich, circa 2 Meter groß, schlanke Statur, schwarze Jacke mit Kapuze, schwarze Jogginghose der Marke „Puma“ (Logo vorne auf linkem Hosenbein) und weißen Streifen (auf den hinteren Hosenbeinen, im unteren Bereich), schwarze Schuhe.

Zweite Person: Männlich, circa 1,70 bis 1,80 m groß, kräftige Statur, schwarze „Wellensteyn“ Jacke mit Kapuze, dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe, Handschuhe.

Zeugenhinweise nimmt die Wache Werdohl unter 02392/9399-0 entgegen.

Teile diesen Beitrag auf: