Altena. Das Apollo-Service-Kino in Altena teilt eine Hauptstraße – aber es vereint Kino- und Filmfans in der ganzen Region: Das Lichtspielhaus in der Nette ist jetzt unter die Top 10 der deutschen Kinos gewählt worden.

„Das ist ein Traum: Drei Jahre in Folge waren wir unter den Top 100 und haben es jetzt unter die Top 10 geschafft“, freut sich Inhaberin und Kino-Chefin Nicolé Güldner gegenüber LOKALSTIMME.DE über den Erfolg. Zumal: „Das ist ein Auszeichnung, die vom Publikum kommt“, weis die Bewertung besonders zu schätzen. Die Nachricht von der Top-10-Platzierung ist entsprechend vom Apollo-Team noch in der Nacht zu Donnerstag (9. Januar) gefeiert worden.

1.226 Vorschläge eingereicht

Zwar ist die Auswahl durch eine Fachjury vorgenommen worden; diese hat sich aber bei der Festlegung im Wesentlichen auf Bewerbungen und Bewertungen durch Kinoliebhaber gestützt: Zwischen dem 4. September und 10. Oktober 2019 lief die Abstimmung im Internet, an der insgesamt 62.519 Kinofans teilgenommen haben. Deutschlandweit sind 1.226 Lichtspielhäuser vorgeschlagen und bewertet worden – darunter eben auch das Altenaer Apollo-Service-Kino. Das teilt der Ausrichter des Wettbewerbs mit, der Online-Empfehlungsdienst für Kinos Moviepilot.

Noch Chancen auf die Top-Platzierung

Zu den zehn Lieblingskino 2019 in Deutschland sind laut Moviepilot gewählt worden (in alphabetischer Reihenfolge): Apollo-Service-Kino Altena, Cineplex Memmingen (Bayern), Filmpalast Wolfenbüttel (Niedersachsen), Filmzentrum Bären Böblingen (Baden-Württemberg), JAC Attendorn (Kreis Olpe/NRW), Kino Union Friedrichshagen (Berlin), Kleines Theater Schillerstraße Geesthacht (Schleswig-Holstein), Lumos Lichtspiel & Lounge Nidda (Hessen), Lux-Kinos Frankenthal (Rheinland-Pfalz) und Zoom-Kino Brühl (NRW). Unter diesen zehn Lichtspielhäusern ist auch der Erstplatzierte, also das Lieblingskino Deutschlands 2019. Der Preisträger wird allerdings erst in einer Woche, am 16. Januar (Donnerstag), während der Münchener Filmwoche bekannt gegeben, kündigt Moviepilot an. Damit hat das Apollo-Service-Kino sogar noch Chancen auf diesen nationalen Spitzenplatz.
Doch schon jetzt klingt Kino-Chefin Nicolé Güldner glücklich. „Die Platzierung steigert nochmal den Bekanntheitsgrad des Hauses“, stellt sie als positiven Effekt heraus.

„Ohne sie wäre jeder Ort deutlich ärmer“

Hauptthema der Abstimmungsaktion 2019 war „Soziales Engagement”. „Kinos spielen nicht nur Filme. Sie sind ein wichtiger Teil lokaler Kultur. Die Top-10-Kinos haben uns bewiesen, dass sie enormes soziales Engagement für ihre Region an den Tag legen. Ohne dieses wäre jeder Ort deutlich ärmer”, begründet die Jury ihre Entscheidung. Mitglieder der Jury waren Moviepilot-Chefredakteurin Ines Walk, Filmecho-Redaktionsleiterin Annette Dombrowski, Film-Marketing-Experte Jan Oesterlin sowie der Filmhistoriker und Vorsitzender der Defa-Stiftung, Ralf Schenk.

Erst im August hatte das Apollo-Service-Kino den ersten Platz bei einem Marketing-Wettbewerb des Filmverleihers Warner Brothers gewonnen.

Lesen Sie dazu auch:

 

Teile diesen Beitrag auf: