Altena. Die Feuerwehr Altena wurde am Freitagvormittag zum Knerling gerufen. Aus einem Fahrzeug in der Eichendorffstraße ist Gas ausgetreten.

Anwohner an der Eichendorffstraße hatten einen gasähnlichen Geruch wahrgenommen und die Stadtwerke Altena informiert. Die Mitarbeiter der Stadtwerke konnten als Quelle einen Mercedes ausmachen. In dem Fahrzeug befand sich eine explosionsfähige Konzentration. Sofort wurde das Fahrzeug geöffnet und gelüftet, um eine Explosionsgefahr zu verhindern und die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte klemmten die Batterie ab und sperrten den Bereich um das Fahrzeug aus Sicherheitsgründen ab. Die Feuerwehr holte sich Unterstützung von einem Kfz-Mechaniker. Ein Defekt an der Sicherheitseinrichtung wurde festgestellt. Die Feuerwehr deckte die Kanalschächte ab und ließ den Flüssiggastank kontrolliert Abgasen. Dem Fahrzeugführer wurde empfohlen, das Auto abschleppen und reparieren zu lassen.

Die Eichendorffstraße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Teile diesen Beitrag auf: