Iserlohn. Die Durchfahrt durch das Iserlohner Höhendorf Kesbern ist ab Dienstag (26. November) bis voraussichtlich Samstag (30. November) gesperrt. Darauf weisen bereits Schilder die Autofahrer hin. Grund für die Sperrung sind Straßenbauarbeiten.

Auslöser für die Sperrung der Kesberner Straße (L 648) ist die Erneuerung des Fahrbahnbelags. Weil die Straße so schmal ist, „wird die Ortsdurchfahrt ab Hotel Daute bis Ortsausgang unter Vollsperrung saniert“, teilt der Märkische Stadtbetrieb Iserlohn-Hemer (SIH) mit. Umleitungen sollen über die Grüner Talstraße und Hemer-Ihmert ausgewiesen werden.

Die geplante Oberflächensanierung der Straße sieht im Wesentlichen folgende Maßnahmen vor: eine komplette Erneuerung der Asphaltdeckschicht und in Teilflächen auch die Asphalttragschichten im Untergrund, die Regulierungen von Schächten und Abläufen sowie der Bord- und Rinnenanlagen.

Busse fahren Kesbern nicht an

Busse der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) werden laut Mitteilung der SIH für die Zeit der Baumaßnahme Kesbern nicht anfahren. Lediglich die Feuerwehr soll die Baustelle passieren können.

Die Strecke über Kesbern, von Altena-Evingsen und Hemer-Ihmert aus oder aus Richtung Hegenscheid/Wixberg-Dorf, ist auch bei vielen Pendlern nach Iserlohn eine beliebte Route; sie müssen sich in dieser Woche eine Ausweichroute suchen.

Teile diesen Beitrag auf: