Altena. Viele Geschäfte in der Innenstadt haben geschlossen, weil sich keine Nachfolger finden lassen. Ein positives Beispiel ist Haarmoden Auwermann in der Kirchstraße 45 in Altena. Hier wurden erfolgreich Nachfolger für den Friseursalon gefunden. Zum Teil selbst ausgebildet.

Nach 48 Jahren ist Schluss. Renate und Josef Auwermann sind zum 31. Oktober in den wohlverdienten Ruhestand gegangen und freuen sich, das sie mit Janina Hagen und Julia Lissel ihre Wunschnachfolger gefunden haben. „Die beiden waren wie unsere eigenen Kinder, wir waren schon immer ein Familienbetrieb“, so Josef Auwermann im Gespräch mit LOKALSTIMME.DE. Jetzt freuen sich die beiden Ruheständler auf viel Zeit mit den Enkelkindern und den Urlauben mit dem Wohnmobil.

Neu“Ab“Schnitt wird gefeiert

Am Samstag 9. November möchten Nina und Julia ab 13 Uhr mit ihren Kunden, Freunden und Familie auf dem Neu“Ab“Schnitt bei der offiziellen Eröffnung anstoßen. Nicht nur das Logo und die Schaufensterbeschriftung sind neu, auch im Inneren wurde einiges verändert.

Nina und Julia bieten weiterhin Damen-, Kinder- und Herrenhaarschnitte mit ihrer Mitarbeiterin Steffi an. „Sehr gefragt sind auch Hochsteckfrisuren für Hochzeiten und sonstige feierliche Anlässe“, so Nina weiter.

Janina Hagen (li.) und Julia Lissel bekommen symbolisch die Schlüssel von Renate und Josef Auwermann übergeben.

Teile diesen Beitrag auf: