Nachrodt-Wiblingwerde/Iserlohn. Auf dem Rückweg von ihrer Protestaktion in Bonn nimmt der Korso der Landwirte, die mit Treckern unterwegs sind, seinen Weg durch den Märkischen Kreis. Das teilt soeben die Polizeileitstelle in Iserlohn auf Nachfrage von LOKALSTIMME.DE mit. Es ist während der Durchfahrt mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die Fahrzeugkolonne ist nach Angaben der Polizei rund acht Kilometer lang und umfasst etwa 200 Wagen. Die Fahrzeuge sind mit etwa 40 bis 50 Stundenkilometern unterwegs.

Der Korso hat, aus dem Bergischen Land kommend, bei Meinerzhagen inzwischen das Kreisgebiet erreicht und fährt über die Bundesstraße 54 auf Lüdenscheid zu. Von dort aus, so die Polizei, nimmt der Trecker-Treck die Höhenstraße (L 692) über Wiblingwerde, um in Nachrodt auf die B236 einzubiegen. Von dort geht es in Richtung Iserlohn; das bedeutet, dass der Korso die Ampel an der Lennebrücke passieren muss. Ab der „Ellebrecht“-Kreuzung (Untergrüner Straße) geht es voraussichtlich so weiter: Im Hütten, Hellweg, Schapker Weg, Baarstraße, Sümmener Straße, Am Großen Teich, Hegestück, Rittershausstraße, Bertingloher Straße, B233 (Gruländer Straße) und über die Ruhrbrücke bei Fröndenberg-Langschede in den Kreis Unna.

Die Polizei bittet die übrigen Verkehrsteilnehmer auf der betroffenen Strecke um Rücksicht und Geduld.

Weiterer Bericht folgt.

Teile diesen Beitrag auf: