Altena. Achtung, das Stadtfest zieht um: Nach dem Auftakt am Samstag im Bungern spielt die Musik, und zwar im wahrsten Wortsinn, am zweiten Festtag, am Sonntag, in der Fußgängerzone. Egal, was die Wettervorhersagen für den Sonntag ankündigen, dass auch bei Schauerwetter gefeiert werden kann, haben die Besucher am Samstag bereits bewiesen.

Fast pünktlich zum Auftritt des Topacts am Samstagabend auf der Bühne im Bungern setzte Regen ein. Dennoch waren es rund 300 Stadtfestbesucher, die unter Pavillons, am Bierwagen und Cocktailzelt oder vor den Food Trucks Schutz vor dem Nass von oben fanden, und feierten. Dass die abendliche Kühle kaum eine Chance hatte, lag sicher auch an den Musikern auf der Bühne: Mit der Band „Partyinferno“ hat der Altena Stadtmarketing  Verein als Veranstalter ein glückliches Händchen beim Buchen bewiesen. Die sechs Musiker zogen gekonnt alle Register, die es für eine Musikparty brauchte; „Partyinferno“ hatte den unverwüstlichen „Summer of `69“ von Bryan Adams ebenso im Programm wie aktuelle Nummern, etwa „80 Millionen“ des deutschen Singer-Songwriters Max Giesinger.

Wettertechnisch etwas mehr Glück hatten die Bands am Nachmittag: Die Bläserklasse des Burggymansiums Altena, mit Unterstützung des Blasorchesters, und auch die Formation „Schwieriges Kind“ absolvierten ihre Auftritte bei fast trockenem Wetter. Dabei bewiesen „Schwieriges Kind“, dass sich bekannte Songs gut in einen neuen Sound packen lassen. Bei den Musikern um Sängerin Ina Wohlgemuth klang „Valerie“, eigentlich eine Indie-Rock-Nummer, die durch Amy Winehouse richtig bekannt wurde, extrem leger, ohne dennoch den Groove zu verlieren. Und auch „Billie Jean“ von Michael Jackson ließ sich in der Version von „Schwieriges Kind“ gut hören. Und für „Two of us“ hatten sie sogar eine deutsche Version dabei, mit Augenzwinkern: „Schatz, tu doch was!“

„Zur platten Bulette“ als Anlaufstation für Hungrige

Eingerahmt war der Bungernplatz bei der Musikparty von Food Trucks, mit ganz unterschiedlichen Speisekarten: „Zur platten Bulette“ war die Anlaufstation für alle, die es auf Hackfleisch im Sesambrötchen abgesehen hatten, „Taste it BBQ“ bot Leckeres vom Grillrost und einen Wagen weiter waren Pasta-Gerichte angesagt.

Mit dem Musikprogramm ziehen am Sonntag auch die Food Trucks in Kirchstraße um. Und auch die Geschäfte in der Innenstadt sind zum Sonntagsverkauf geöffnet. Das komplette Programm hier in der Übersicht:

Sonntag, 8. September:

12 – 18 Uhr, Food Trucks diesmal in der Innenstadt vom Bungern bis zur Mittleren Brücke;

Festplatz Mittlere Brücke:

13.30 – 15.30 Uhr, Shanty-Chor Werdohl;

16 – 18 Uhr, öffentliches Instrument: verschiedene Musiker aus Altena setzen sich ans Piano und jeder, der kann und möchte, kann sein Können an den Tasten ebenfalls zeigen;

ab 14 Uhr, Straßenmusiker ziehen durch die Innenstadt;

13.30 – 17.30 Uhr, das rote Spielmobil der Spaßmacher von Schubidu ist in der Innenstadt unterwegs;

die Kinder- und Jugendfeuerwehr Altena lädt zu verschiedenen Aktionen ein;

am Burgaufzug (Lennestraße) steht eine Piratenhüpfburg für Kinder.

Dazu: verkaufsoffener Sonntag. Zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Text: Carsten Menzel / Fotos: Björn Braun

Teile diesen Beitrag auf: