Altena/Nachrodt-Wiblingwerde. Aufgrund dringender Baumfällarbeiten ist die Bundesstraße 236 zwischen Altena und Iserlohn-Letmathe in der Ortsdurchfahrt Nachrodt am Freitagmittag für den Verkehr voll gesperrt worden. Laut Landesbetrieb Straßen NRW müssen rund 100 Bäume sofort gefällt werden. Die Sperrung soll voraussichtlich bis Samstag, 22 Uhr, dauern.

UPDATE 28.09.2019 22:45 Uhr:

Anzeige:

Die B 236 ist wieder befahrbar.

UPDATE 28.09.2019 19:30 Uhr:

Die Sperrung der B236 soll nicht vor 22 Uhr aufgehoben werden, so die Polizei Märkischer Kreis auf Twitter.

UPDATE 28.09.2019 16:15 Uhr:

Die Fällarbeiten sind fast abgeschlossen. Noch werden gefällte Bäume aus dem Hang geholt. Die Aufräumarbeiten können erst danach beginnen. Die Sperrung der Bundesstraße wird daher noch bis voraussichtlich 20 Uhr bestehen bleiben. Die Ehrenmalstraße ist frei und darf vom PKW-Verkehr genutzt werden.

UPDATE 22.00 Uhr:

Die Fällarbeiten für heute sind beendet, die B236 ist aber weiterhin voll gesperrt. Die Arbeiten gehen am Samstagmorgen um 7 Uhr weiter. Dann ist geplant, auch von „oben“ aus der Ehrenmalstraße Bäume im Steilhang zu fällen. Dafür wird die Ehrenmalstraße mindestens halbseitig, eventuell auch voll gesperrt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Samstag 18 Uhr beendet sein. Die Geschäfte und die Tankstelle in Nachrodt sind aus Richtung Einsal kommend erreichbar.

UPDATE 2: Die Sperrung der Bundesstraße 236 in Nachrodt ist seit Freitagmittag 12.30 Uhr eingerichtet: Die Fällung der nicht mehr standsicheren Bäume aus einem Steilhang soll unmittelbar beginnen. Gesperrt ist der Abschnitt der B 236 (Altenaer Straße) zwischen der Rastatt in Nachrodt und der Einmündung Ehrenmalstraße/L 692 in Einsal. Die Vollsperrung soll voraussichtlich bis mindestens Samstagabend, 18 Uhr, dauern. Bis dahin sollen die Bäume gefällt und weitgehend abtransportiert sein.

Auch die Ehrenmalstraße soll zeitweise gesperrt werden müssen.

UPDATE 1: Wie lange die Strecke – eine der engsten Stellen der B 236 auf dem Gebiet der Doppelgemeinde – gesperrt sein wird, ist derzeit offenbar noch völlig unklar. Ein Sprecher von Straßen NRW teilte auf Nachfrage von LOKALSTIMME.DE mit, dass an einem felsigen Steilhang oberhalb der B 236 rund 100 Bäume gefällt werden müssen. Dabei wird schweres Gerät eingesetzt. Ob die Arbeiten bis in den Abend hinein erledigt werden können, oder die Sperrung der Straße länger dauert, sei noch nicht absehbar.

Die Fällarbeiten müssten sofort durchgeführt werden; dies habe ein Gutachter heute bei einer länger geplanten Routineprüfung des Baumbestandes festgestellt. Weil für das Wochenende stürmische Böen vorausgesagt werden, könne mit dem Fällen nicht gewartet werden.

Straßen NRW rät allen Verkehrsteilnehmer dringend, den Streckenabschnitt weiträumig zu umfahren.

ERSTBERICHT: „ACHTUNG! Sperrung der B 236 und der Ehrenmalstraße
Wegen dringender Baumfällarbeiten werden ab sofort die Ehrenmalstraße in Nachrodt und die B 236 vom Kreisverkehr Altena bis zur Ellebrecht-Kreuzung in der Grüne in Iserlohn bis auf Weiteres gesperrt!“, teilt die Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde auf ihrer Internetseite mit. Damit fällt ausgerechnet an einem Freitagnachmittag ein wichtiges Teilstück der Bundesstraße für den Verkehr aus.

Dabei gibt es unterschiedliche Regelungen: Für Anlieger mit Pkw wird das Teilstück zwischen der Aral-Tankstelle (Altenaer Straße) und der Rastatt-Kurve (Hagener Straße) in Nachrodt gesperrt sein, ebenso zumindest streckenweise die Ehrenmalstraße. Für den Lkw-Verkehr soll die Sperrung bereits ab dem Linscheid-Kreisel in Altena und der Ellebrecht-Kreuzung in Iserlohn gelten; die Lkw müssen überörtliche Ausweichrouten suchen.

Es ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Videos und Bilder finden Sie in unserer Instragram-Story.

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige:
Anzeige2 / Werbeplatz Buchen