Altena. „Das geht ab, wir feiern die ganze Nacht!“ Mit ihrem wohl bekanntesten Song hatte das Musiker-Duo „Die Atzen“ am Freitagabend die Besucher im Bungern schnell auf seiner Seite. Allerdings war die Ankündigung im Songtitel ein bisschen übertrieben. Nach 45 Minuten war der „Atzen“-Auftritt nämlich schon vorbei und der TV-Moderator, Musiker, Rennfahrer und Betriebswirt Mola Adebisi übernahm die Bühne.

Das Musikprogramm im Bungern war der Abschluss der ersten Ausbildungsmesse „Date your firm“, die am Freitagnachmittag in der Innenstadt stattgefunden hatte, und die Unternehmen und künftige Auszubildende zusammenbringen sollte.

Anzeige:

Mit rund 300 Besuchern war der Bungernplatz allerdings gerade einmal zur Hälfte gefüllt. „Kommt mal alle nach hier vorne, hier sind die besten Plätze“, hatte TV-Moderator Mola Adebisi (Viva Interaktiv, Viva Charts) daher das Publikum gleich zu Beginn vor der Bühne versammelt. Der Vorteil: Es gab kein Gedränge im Bungern, auch nicht an den Getränkeständen und Food Trucks, die aufgefahren waren und hatten.

Mit dem Duo „Die Atzen“ und Käpt’n Mola gab es musikalisch eine Reise in die 90er- und die Nuller-Jahre. „Das geht ab“, „Disco Pogo“ und „Strobo Pop“: „Die Atzen“ hatten alle ihren großen Hits dabei und bewiesen, dass sie immer noch eine Musikparty abbrennen können. Nach knapp 45 Minuten machte das Duo aus „Frauenarzt“ und „Manny Marc“ wieder Platz für Mola Adebisi, der sich als DJ bewies und zugleich Durchhaltevermögen zeigte: Er legte bis weit nach Mitternacht auf.

Käpt’n Mola wirbt kurz für Bildung

Das Musikprogramm war der Nachschlag zur Ausbildungsmesse am Nachmittag, hatte damit inhaltlich allerdings so gut wie nichts mehr zu tun. Außer, dass Mola Adebisi, der nach seiner Karriere als Moderator beim Musiksender „Viva“ in Düsseldorf Betriebswirtschaft studierte, dafür warb, sich frühzeitig Gedanken um seine berufliche Zukunft zu machen: „Ohne Bildung ist schlecht.“ Und: „Wenn Du kein Geld verdienst, kannst Du Dir auch nichts leisten.“

„8 Euro für eine 0,3l Cola ist schon ein starkes Stück“, so ein Besucher gegenüber LOKALSTIMME.DE.  Der Zwang einen Event-Plastikbecher für 5 Euro kaufen zu müssen, um seine Wertmarke für ein Getränke einlösen zu können, sorgte bei einigen Besuchern für Irritationen und Unverständnis. Andere wiederum hatten dafür volles Verständnis. „Die Atzen und Mola Adebisi sind ja keine Unbekannten, die kommen bestimmt nicht umsonst nach Altena und der Eintritt ist frei. Man muss ja nichts trinken“, so ein anderer Besucher gegenüber LOKALSTIMME.DE. Wer sich vorher allerdings bei der Ausbildungsmesse in der Innenstadt drei Stempel von verschiedenen Unternehmen geholt hat, der bekam den Becher gratis.

Am Samstag beginnt ab 12 Uhr das Stadtfest am Bungern mit Food-Trucks und Livemusik, was vom Altena Stadtmarketing Verein organisiert wird.

Text: Carsten Menzel / Fotos: Björn Braun

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige:
Anzeige2 / Werbeplatz Buchen