Altena. Der bei einem Unfall in der Nette am Samstagabend schwer verletzte Motorradfahrer aus Altena schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das bestätigte am Montag die Polizei auf Nachfrage von LOKALSTIMME.DE.

Der junge Mann war nach dem Unfall an der Kreuzung Westiger Straße/Nettenscheid-Zubringer fast 45 Minuten vor Ort behandelt worden, bis er mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik nach Dortmund geflogen werden konnte. Er hatte sich bei einem Zusammenprall mit einem Auto, das vom Nettenscheid kommend in Richtung Stadtmitte abbiegen wollte, schwere Verletzungen zugezogen. Ein Rettungswagen kam aus Werdohl, da das Altenaer Fahrzeug in einem anderen Einsatz war.

Anzeige:

Zur Unfallursache konnte die Polizei am Montag noch keine weiteren Angaben machen; die Ermittlungen dauern an. Derzeit werde das Spurenbild vom Unfallort ausgewertet und mit den Zeugenaussagen abgeglichen. Richtig sei, dass das Motorrad Vorfahrt gehabt habe. Ob der Zweiradfahrer womöglich zu schnell unterwegs war, könne noch nicht abschließend gesagt werden.

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige:
Anzeige2 / Werbeplatz Buchen