Altena. Glück gehabt hat am Mittwochnachmittag ein Paragleiter in Altena. Dieser befand sich gerade im Landeanflug auf den Schotter-Sportplatz am Pragpaul, als ihn die Thermik verließ. Ein Baum verhinderte schlimmeres.

Der Gleitschirmflieger blieb vier Meter über dem Boden hängen. Der Pilot konnte sich selber befreien, seine Protektoren und sein Helm verhinderten schlimmeres, bei der unsanften Landung auf einem Baumstumpf. Er trug nur ein paar Kratzer und Schrammen davon.  „Es ging fahrstuhlmäßig runter“, so der Pilot im Gespräch mit LOKALSTIMME.DE. Ich habe noch versucht auf dem Weg zu landen, anstelle des Sportplatzes aber das klappte nicht mehr.“ Anschließend alarmierte er selber die Polizei.

Anzeige:

Die Feuerwehr Altena holte mit Hilfe der Drehleiter den Gleitschirm aus dem Baum und entfernte einen Ast, der etwas tiefer über dem Weg hing. „Wir müssen im Notfall auch mit unseren Fahrzeugen über den Weg in den Wald fahren, deshalb machen wir den jetzt vorsorglich weg“, so die Einsatzleiterin gegenüber LOKALSTIMME.DE.

Der Pilot konnte anschließend seinen Gleitschirm wieder in Empfang nehmen und wurde von einem Camper wieder hoch zu seinem Startplatz am Wixberg gebracht.

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige:
Anzeige2 / Werbeplatz Buchen