Altena. Nicht zu übersehen ist in Altena, dass momentan an der Burg gearbeitet wird. Ein Gerüst mit einem großen Werbebanner ist schon von weitem aus dem Tal zu sehen. Wir haben beim Märkischen Kreis nachgefragt, was genau gemacht wird.

Die Burg Altena ist ein beliebtes Ausflugsziel weit über die Grenzen des Märkischen Kreises hinaus und ein beliebtes Fotomotiv; sie wird gerne als schönste Höhenburg Deutschlands bezeichnet. Allerdings müssen Fotofans aktuell vier bis sechs Wochen mit Einschränkungen leben, denn so lange werden an der Burg Altena Dach-Restaurierungsarbeiten ausgeführt. Bei einem Teil der Remise und dem Wehrgang zum Bergfried – dem unteren der beiden Türme – werden die alten Schieferplatten gegen neue ausgetauscht.

Anzeige:

Bereits in den vergangenen Jahren wurde beim Bergfried, dem Pulverturm und dem alten Palas die Schieferplatten ausgewechselt. Die jetzigen Arbeiten sollen rund 95.000 Euro kosten.

Dann fehlen nur noch das Dach an der Werkstatt und der Wehrgang am Kommandantenhaus; wann mit diesen Arbeiten begonnen werden soll, steht noch nicht fest. Aber die Kosten für diese Restaurierung sind mit 230.000 Euro veranschlagt.

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige:
Anzeige2 / Werbeplatz Buchen