Altena. Mit dieser Nachricht dürften viele Gottesdienstbesucher der evangelischen Kirchengemeinde in Altena nicht gerechnet haben. Pfarrerin Merle Vokkert verlässt Altena und wechselt in ihre Heimatgemeinde.

Merle Vokkert.

Am heutigen Sonntag verkündete Merle Vokkert im Gottesdienst ihren Abschied aus Altena. Seit 2009 ist Merle Vokkert Pfarrerin in der evangelischen Kirchengemeinde Altena. Von 2009 bis 2015 arbeitete Vokkert und ihr Mann, Dr. Dietmar Kehlbreier, als Pfarrerehepaar in der Kirchengemeinde. Im Jahr 2015 verließ Kehlbreier Altena und wechselte in den Kirchenkreis Recklinghausen, Merle Vokkert blieb in Altena.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

„Wir wollen gerne wieder zusammen leben!“

Dies führte zu einer „Fernbeziehung“ zwischen Altena und Recklinghausen. „Ich bin sehr gerne hier in Altena gewesen, aber wir wollen gerne wieder zusammen leben!“, so die Pfarrerin im Gespräch mit LOKALSTIMME.DE. Aus diesem Grund hat sich Merle Vokkert entschieden, sich auf eine freie Pfarrstelle in ihrer Heimatgemeinde in Haltern am See zu bewerben.

Mit einer Probepredigt hatte sie sich in der Erlöserkirche in Haltern am See den Gemeindemitgliedern vorgestellt. In dieser ging es um Leid und Leidenschaft, um die Frage, wo wir Gott in unserem Leben finden. „Es war ein ganz besonderes Gefühl, in dieser Kirche zu predigen, in der ich früher oft in den Kirchenbänken gesessen habe“, sagte die 45-Jährige nach dem Gottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus gegenüber den Halterner Nachrichten. Dort stellte sie sich auch den Gemeindemitgliedern persönlich vor.

Geboren wurde Merle Vokkert im Sixtus-Hospital in Haltern. Aufgewachsen ist sie direkt neben der Erlöserkirche im Pfarrhaus, in der ihr mittlerweile verstorbene Vater Dr. Heinrich Vokkert, früherer Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde gewesen ist.

Es bleibt noch Zeit zur Verabschiedung in Altena

Am vergangenen Sonntagabend wurde Merle Vokkert einstimmig vom Presbyterium zur neuen Pfarrerin in Haltern gewählt. Sie war die einzige Kandidatin, die zur Probepredigt eingeladen wurde. Merle Vokkert wird ihre neue Pfarrstelle in Haltern zum 1. August antreten.

Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Altena bedauert den Fortgang von Merle Vokkert zutiefst, hat aber gleichwohl Verständnis für den Anlass. „Da steckt jede Menge Emotionalität drin. Dagegen ist auch mit besten Sachargumenten nicht anzukommen“, so Presbyter Carsten Menzel.

Die Kirchengemeinde will Pfarrerin Merle Vokkert vor den Sommerferien in einem würdigen Rahmen verabschieden, es bleibt für die Altenaer also noch genügend Zeit, sich von ihr zu verabschieden.

Teile diesen Beitrag auf: