Altena/Lüdenscheid. Die Schneemenge, die in den letzten Tagen über dem Sauerland niederging, hat am Donnerstagabend für einen Einsatz des Technischen Hilfswerks (THW) aus Altena in Lüdenscheid gesorgt. Dazu wurde laut Kreisleitstelle auch eine Einheit des THW Kamen-Bergkamen (Kreis Unna) angefordert. 

Auslöser war die Menge an Schnee, die sich auf einem Dach einer Firma der Automobilzulieferbranche An der Bellmerei gesammelt hatte; dabei ging es insgesamt um eine Dachfläche von 4.000 Quadratmetern in sieben und zehn Metern Höhe. Weil die zunächst gerufene Feuerwehr nichts weiter ausrichten konnte, aber wohl keine unmittelbare Gefahr festgestellt hat, ist daraufhin das THW hinzugezogen worden.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Aus dem Kreis Unna wurde der THW Ortsverband Kamen-Bergkamen, laut Kreisleitstelle ein Schneelastmesstrupp, angefordert, der weitere Untersuchungen vornehmen sollte. Auch das THW Altena und Lüdenscheid machte sich mit Sonderrechten auf den Weg durch die Rahmede zu dem Firmengebäude in Lüdenscheid.

UPDATE:

Nach Messungen und Berechnungen konnte eine Einsturzgefahr ausgeschlossen werden. So das der Einsatz gegen 21.30 Uhr beendet wurde.

Symbolfoto: THW

Teile diesen Beitrag auf: