Altena. Am morgigen Samstag, 26. Januar und Donnerstag, 31. Januar, werden Liesel und Klaus Neuhaus die letzten Male ihr Modegeschäft in der Kirchstraße öffnen. Sandra Heisler von DriemeS! ist Anfang des Monats mit ihrem Geschäft innerhalb der Altenaer Innenstadt umgezogen. Sie wird in Zukunft auch den Verkauf der Schützenmützen übernehmen.

Blickt man durch das Schaufenster von Moden Neuhaus, dann erkennt man, dass viele Kunden bereits bei den Rabatten zugeschlagen haben. Am morgigen Samstag und am kommenden Donnerstag besteht die letzte Chance, noch das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Jahrzehntelang verkaufte Moden Neuhaus auch für die Schützenvereine unter anderem die Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft die Krawatten und Schützenmützen. Die Schützen müssen aber keine Sorge haben, dass sie diese jetzt nicht mehr in Altena bekommen. Der Verkauf für die Schützen geht bei DriemeS! in der Lennestraße 69 weiter. Dazu übergaben Liesel und Klaus Neuhaus symbolisch Sandra Heisler die restlichen Schützenmützen.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Sandra Heisler ist Anfang Januar mit ihrem Geschäft für Stoffe, Kurzwaren, Textilveredelung und Sublimationsdruck von der Lennestraße 32 in die Lennestraße 69, dem ehemaligen Schuhhaus Hüttemeister, umgezogen. „Der Platz reichte nicht mehr aus und hier am neuen Standort habe ich mehr Möglichkeiten, kann Nähkurse anbieten und interessierten Kunden die Möglichkeiten der Textilveredelungen präsentieren z.B. Beflockung von Vereinskleidung. Der Zugang zum Laden ist jetzt ohne Treppe möglich. Ich habe ja viele nähbegeisterte Mütter, die jetzt ohne Probleme mit dem Kinderwagen ins Geschäft kommen“, so Heisler im Gespräch mit LOKALSTIMME.

Zur Eröffnung in der Lennestraße 69 kam auch die in der Nähszene bekannte LeniPepunkt alias Yvonne Jahnke. Viele Besucherinnen freuten sich über die Gelegenheit, einmal persönlich mit ihr über ihre mehr als 60 verschiedenen beliebten Schnittmuster fachsimpeln zu können.

Teile diesen Beitrag auf: