Altena. Gott hat jeden von uns zu einem einzigartigen Menschen gemacht – und will von unserer Geburt an mit uns eine eigene Geschichte schreiben. Historymaker ist die Reihe an Konfirmanden-Gottesdiensten des Evangelischen Jugendreferats im Kirchenkreis Iserlohn dazu. Am Freitag (7. Dezember) machte die Gottesdienst-Reihe Station in der Lutherkirche in Altena.

Die Geburt Jesu Fake News: Was wäre, wenn es Weihnachten gar nicht gäbe? Dieser Frage ging der Gottesdienst, extra zugeschnitten in Form und Gestaltung auf Jugendliche, am Vorabend des zweiten Adventswochenendes nach. Ohne Weihnachten – gäbe es keine Hektik und keinen Einkaufsstress in der Adventszeit. Das wäre vielleicht noch positiv. Ohne Weihnachten gäbe es aber auch keine Geschenke. Das wäre nicht so gut. – So fielen die Antworten in einer Umfrage aus, die das Team vor dem Gottesdienst in der Innenstadt gemacht hatte. Ohne Weihnachten gäbe es aber auch – niemanden, der stets an unserer Seite ist, der das Angebot macht, uns ein Leben lang zu begleiten. Wie gut aber genau das tut, das stellte Luca Ströhmann in der Predigt heraus. Und Musik, durchaus weihnachtlich, aber nicht aus der klassischen Literatur, gab es auch mit der Band der Historymaker-Reihe. Als Abschluss sogar mit einer Premiere: ein selbstgeschriebenes Weihnachtslied.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Auf jüngere Gottesdienstbesucher zugeschnitten war auch die Beleuchtung: Das Technikteam der Historymaker-Reihe hatte die Lutherkirche mit einer Lichtinszenierung gestaltet. Im Altarraum bildete zudem ein mannshohes, kantiges Kreuz aus Stahlrohren einen kühnen Gegensatz zum reich ausgeschmückten barocken Kanzelaltar des Gotteshauses.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es im Lutherhaus Snacks – u. a. Hotdogs – für die Gottesdienstbesucher und das Team.

Zum Historymakerteam gehören Fabian Neuhaus, Lena Mönch, Jan Elhaus, Jan Mertens, Luca und Rune Ströhmann, Nele Pelz, Julian Dörner, Dominik Marks, Dustin Drobinski, Marius Erlhoff und die Jugendreferenten Katja Pischke und Philipp Sternemann.

Teile diesen Beitrag auf: