Altena. Neue Hütten, ein Nikolausumzug durch die Innenstadt und zurück an den „neuen“ alten Standort. Der Weihnachtsmarkt des Altena Stadtmarketing Vereins hat in diesem Jahr das Konzept überarbeitet und kehrt dieses Wochenende zurück in den Garten der Burg Holtzbrinck.

Am Mittwoch lag ein ungewohnter Duft in Teilen der Innenstadt in der Luft. 35 Kubikmeter Rindenmulch wurden angeliefert und mit Hilfe eines Radlagers und Harke auf der durch den Sommer sehr mitgenommen Wiese verteilt. Damit auch Rollstuhlfahrer oder Eltern mit Kinderwagen über den Weihnachtsmarkt Altena schlendern können, wurde vor den Hütten Matten ausgelegt.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Diese neuen 15 Hütten konnten mit Hilfe von Altenaer Sponsoren angeschafft werden. An jeder Hütte befindet sich ein Schild mit dem Namen des jeweiligen Sponsors. Gebaut wurden diese von der Tischlerei Jeromin und Bäumer aus der Nette. Die Hütten, die mit einem ausgeklügelten System entwickelt wurden, bieten den Vorteil, dass die Elemente untereinander kombinierbar sind und nicht mehr zu einer bestimmten Hütte gehören. Ebenfalls sind sie deutlich leicht auf- und abzubauen. Und damit die Hütten Abends auch schön beleuchtet sind, wurde mit der finanziellen Unterstützung der Stadtwerke Altena eine einheitliche Beleuchtung angeschafft.

Nikolausumzug am Freitag für Kinder

Los geht der Weihnachtsmarkt am Freitag um 17.30 Uhr mit dem Nikolausumzug für Kinder. Treffpunkt ist am Markaner. Der Nikolaus wird mit einer Kutsche und dem Blasorchester Altena vom Markaner durch die Lennestraße, Kirchstraße zum Garten der Burg Holtzbrinck ziehen. Die Kinder, die mitgelaufen sind, bekommen vom Nikolaus eine kleine Überraschung. Im Anschluss wird der Weihnachtsmarkt Altena von Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein offiziell eröffnet.

Sehr zur Freude der Veranstalter wurde pünktlich zum Weihnachtsmarkt auch die restaurierte Eingangstür der Burg Holtzbrinck eingebaut und somit verschwand die Baustellentür noch rechtzeitig. In der Burg Holtzbrinck sind wieder zahlreiche Aussteller vertreten.

Die Altenaer Baugesellschaft und die Stadtwerke Altena haben jeweils anderthalb Hütten gespendet. Weitere Hütten wurden von Juwelier Betzler, Bruno Hüttemeister, Radio Schmitz, der Fischer GmbH, Brüninghaus Draht, Tabak Grüger, Jeromin & Bäumer, dem Kulturring Altena, Grass Sanitär, der Provinzial Opitz & Rompza, sowie Sparkasse Altena und der Volksbank in Südwestfalen gesponsert.

Das Programm am Freitag:

  • 17.30 Uhr Nikolausumzug vom Markaner zur Burg Holtzbrinck durch die Innenstadt mit dem Altenaer Blasorchester
  • 18 Uhr offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister. Im Anschluss Platzkonzert des Altenaer Blasorchester
  • ab 19 Uhr SPS Trio (Livemusik auf der Bühne)

Samstag 08.12.2018:

  • 14 bis 19 Uhr Atelierroute Altena 2018 in der Innenstadt. Weitere Informationen unter www.altena.de
  • 15 bis 18 Uhr Sunshine Coconuts
  • 16 Uhr Kinder und Jugendgruppe Tanzschule Olaf Diembeck
  • ab 19 Uhr Partyband „The Daylights“ (Livemusik auf der Bühne)

Sonntag 09.12.2018:

  • 13 bis 15 Uhr Jazz-Duo „Girl Talk“
  • 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag in der Altenaer Innenstadt
  • 16 bis 18 Uhr Shanty-Chor Werdohl

Teile diesen Beitrag auf: