Altena. Kurz nach 19 Uhr hat ein bis jetzt Unbekannter in einem Supermarkt in Altena an der Werdohler Straße Reizgas oder Pfefferspray versprüht. Mehrere Personen klagen über Atemwegsreizungen. Aktuell läuft ein großer Feuerwehreinsatz an der B236. 

 

UPDATE 20.45 Uhr:
Am heutigen Abend, gegen 19:00 Uhr, betrat eine männliche Person den Lidl an der Werdohler Straße. Der junge Mann hatte die Absicht, eine komplette Tasche mit Whiskey Flaschen zu stehlen. Als er durch eine Angestellte angesprochen wurde, leerte er die Tasche wieder und sprühte im Gang mit Reizgas in die dortigen Regale und auf den Boden. Im Anschluss daran flüchtete er bislang unerkannt in die Dunkelheit. Durch das Reizgas wurden 18 Kunden leicht verletzt und von der Feuerwehr in einem Großeinsatz vor Ort ärztlich versorgt.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Personenbeschreibung des Täters:

  • männlich
  • dunkler Taint
  • ca. 25 – 35 Jahre alt
  • kleiner Zopf und ca. 165 cm groß

Die Ermittlungen der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Altena entgegen.
Quelle: Pressemitteilung der Polizei Märkischer Kreis

Update 20.20 Uhr:

Die ersten Patienten werden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Update 20.00 Uhr:

Die Polizei fahndet aktuell nach einer Person, die im Supermarkt Reizgas versprüht hat.

Elf Personen haben es eingeatmet und werden durch den Rettungsdienst versorgt. Die Personen gelten als leicht verletzt.

Teile diesen Beitrag auf: