Altena. Das zehnte Mittelalter-Festival in Altena ist am Freitagabend auf der Burg Altena eröffnet worden. Die Veranstalter freuten sich über einen großen Besucherzuspruch.

Bevor Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein den traditionellen Fassanstich mit Freibier vollziehen durfte, wurden erst den Sponsoren von Landrat Thomas Gemke und Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper gedankt. Nachdem diese im vergangenen Jahr zu Rittern geschlagen wurden, mussten sie in diesem Jahr sich im Hufeisenwerfen beweisen. Marc Bunse von den Stadtwerken Altena war der einzige bei dem das Hufeisen an der Stange landete. Der Landrat nutzte auch die Möglichkeit zwei Damen einmal danke zu sagen, denn seit zehn Jahren kümmern sich Martina Handke (Märkischer Kreis) und Corina Turner (Agentur Pfiffikus) monatelang um die Vorbereitung des Mittelalter-Festivals.

Musikalisch sorgte am Freitagabend auf der Bühne eine der bekanntesten schottischen Mittelalter-Folkbands „Saor Patrol“ für beste Stimmung. Im Vorprogramm spielten „Die Streuner“. Feuer und Spiel wurden auf den Höfen der Burg auch immer wieder geboten. Die Veranstalter zeigten sich mit dem Besucherzuspruch sehr zufrieden.

Das Mittelalter-Festival Altena geht noch bis zum Sonntag.

Teile diesen Beitrag auf: