Werdohl (ots) – Am heutigen Morgen, gegen 07:15 Uhr, befuhr ein 41 jähriger Altenaer mit seinem 1 er BMW 1 die B 229 (Neuenrader Straße) aus Fahrtrichtung Neuenrade kommend in einer Kurve geradeaus in die Leitplanke.

Bei Eintreffen der Polizei stellten diese fest, dass der Altenaer augenscheinlich alkoholisiert war und zudem Medikamente zu sich genommen hatte.

Der absolut fahruntüchtige Fahrer wurde ins Krankenhaus Werdohl verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Altenaer verblieb stationär im Krankenhaus Werdohl.

Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und die Unfallstelle gegen 08:20 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Teile diesen Beitrag auf: