Iserlohn (ots) – Am Bilstein, Ecke Kurt-Schumacher-Ring, stand heute, gegen 11.50 Uhr, eine Rettungswagenbesatzung der Feuerwehr Iserlohn. Zu diesem Zeitpunkt befand sie sich nicht im Einsatz.

Plötzlich näherten sich zwei bislang unbekannte Täter. Ohne Grund beleidigten sie die Einsatzkräfte und warfen ihnen vor nur rumzustehen „anstatt Menschen zu helfen“.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Die beiden Rettungsassistenten (28 / 30) forderten die Unbekannten auf weiterzugehen. Nun liefen die Täter zügig und in hochaggressiver Weise auf den Rettungswagen zu und schrien die Männer an. Daraufhin zogen sich die Einsatzkräfte in ihr Fahrzeug zurück und verriegelten es von innen. Die Männer schlugen und spuckten nun gegen die Scheiben des Rettungswagens. Das Team setzte einen Notruf ab. Die Täter flüchteten daraufhin.

Trotz Sofortfahndung konnten die Männer nicht mehr angetroffen werden. Gegen sie wird nun wegen Beleidigung ermittelt.

Sie wurden wie folgt beschrieben:

  • Erste Person:
    Männlich, etwa 35 Jahre alt, ungepflegte Erscheinung, grauer Kinnbart, Tätowierung im Gesicht unter dem rechten Auge, trug zur Tatzeit eine Kappe und einen bunten Kapuzenpullover.
  • Zweite Person:
    Männlich, circa 35 Jahre alt, Kopf und Bart kurz rasiert, dunkle Stoppeln sichtbar, schmale Augen, dunkler Pullover.

Wer kennt die Männer und kann Angaben zu ihrer Identität machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0.

Quelle: Pressestelle Polizei Märkischer Kreis

Teile diesen Beitrag auf: