Altena. Der Bürgermeister der Stadt Altena, Dr. Andreas Hollstein, ist am Montagabend bei einem Messerangriff in einer Döner-Bude verletzt worden. Der Täter konnte festgenommen werden.

„Ich habe zupackende Menschen an meiner Seite gehabt und bin froh, dass ich noch lebe!“, so Bürgermeister Andreas Hollstein gegenüber Lokalstimme.de in einer ersten Reaktion nach dem Messerangriff.

Anzeige:

Gegen 20 Uhr hatte sich der Bürgermeister in einer Dönerbude am Stapelcenter etwas zu essen holen wollen. Nach unbestätigten Informationen hat ein 56-jähriger Deutscher ihn gefragt, ob er der Bürgermeister sei. Als Hollstein dies bejahte, zog der alkoholisierte Mann ein Messer und verletzte den Bürgermeister am Hals. Als Grund für den Angriff sollen die zusätzlich freiwillig aufgenommenen Flüchtlinge von dem Täter genannt worden sein.

Das Personal der Dönerbude reagierte sofort und überwand den Täter, so dass Schlimmeres verhindert wurde. Beamte der Polizeiwache, die sich nur wenige Meter neben der Dönerbude befindet, konnten den Täter anschließend festnehmen.

Hollstein wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, konnte es aber am Abend schon wieder verlassen.

 

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige:
Anzeige2 / Werbeplatz Buchen