Altena. Am Freitagmorgen wurde die bekannte Lokomotive Carl von ihrem Platz an der Fritz-Berg-Brücke abgeholt und nach Holland transportiert. Ziel ist es, Carl wieder fahrtüchtig zu machen. 

Mit zwei Kränen wurde Carl am Freitagmorgen von seinem Platz auf einen Tieflader verladen. Beobachtet wurde das ganze von Wim Pater, der neue Eigentümer der Schmalspurlokomotive. Pater möchte Carl wieder auf die Schienen bringen. Dazu wird er jetzt in Holland über den Winter in einer Halle unter die Lupe genommen und anschließend soll ein deutsches Bahnunternehmen die Lok wieder auf Vordermann bringen.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Lokomotive Carl soll wieder fahren

Carl ist früher die Kreis Altenaer Eisenbahn AG (KAE) Strecke Altena – Lüdenscheid gefahren, bevor er dann außer Dienst gestellt wurde. Seit 1965 stand die Lokomotive Carl in Altena. Wenn Carl wieder fahrtüchtig ist, dann wird er zu besonderen Anlässen auch auf deutschen Schienen unterwegs sein, wie z.B. auf der Strecke Plettenberg – Herscheid, der Sauerländer Kleinbahn.

Am ehemaligen Tunnel an der Lüdenscheider Straße soll in Zukunft ein nachgebautes Stück Carl aus dem dortigen Tunnel schauen.

Teile diesen Beitrag auf: