Iserlohn. Da staunten die Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Iserlohn nicht schlecht, als sie zum „Laub schaufeln“ vom Ordnungsamt der Stadt alarmiert wurden. 

Eigentlich wird die Feuerwehr immer dann alarmiert wenn es brennt, Leute verunfallt sind oder Gefahr in Verzug besteht wie z.B. nach einem Sturm oder Hochwasser. Doch am heutigen Allerheiligen Feiertag gab es eine nicht alltägliche Alarmierung der Feuerwehr.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Feuerwehr Iserlohn zum Laub schaufeln alarmiert

Am heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr vom Ordnungsamt der Stadt zum „Laub schaufeln“ angefordert, wie die Feuerwehr Iserlohn in einer Pressemitteilung mitteilt.

Das Ordnungsamt alarmierte die Einsatzkräfte, um die in der Nacht von unbekannten Tätern umgekippten Behälter für das Laub, entlang des gesamten Gerlingser Weges, wieder aufzustellen und teilweise das Laub wieder in die Behälter zu schaufeln. Auch am Nußberg aufgestellte Altkleidercontainer wurden umgekippt.

Kommentar von Björn Braun:

Zurecht darf gefragt werden welche Gefahr von dem Laub ausgegangen ist, die einen Einsatz der Berufsfeuerwehr rechtfertigt? Die Laubsammelkörbe hätten auch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes wieder aufstellen können, so schwer sehen sie jetzt nicht auf dem Foto aus. Und auch an einem Feiertag gibt es für solche Zwecke doch bestimmt eine Rufbereitschaft der zuständigen Märkischen Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer?  Es kann und darf nicht die Aufgabe der Feuerwehr sein, zu solchen banalen Aufgaben gerufen zu werden.

Die Feuerwehr Iserlohn wurden vom Ordnungsamt zum Laub schaufeln alarmiert. Foto: Feuerwehr Iserlohn
Die Feuerwehr wurden vom Ordnungsamt zum Laub schaufeln alarmiert. Foto: Feuerwehr

 

Teilen
Björn Braun
Gründer und Redakteur von lokalstimme.de - Inhaber vom Fotostudio fotos-braun.de in Altena.