Altena. Ein Fuchs hat am Nachmittag für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in der Burgstadt ausgelöst. 

Zum zweiten Mal an diesem Tage heulten im Löschzug 3 die Sirenen. Beim ersten Einsatz hatte ein Heimrauchmelder in der Rahmedestraße wegen angebrannten Essen ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das angebrannte Essen aber schon vom Herd.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Beim zweiten Einsatz für den Löschzug 3, gegen 15.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Buchholztunnel gerufen. Ein Abellio Zugführer hatte im Tunnel „irgendetwas“ überfahren und das der Bahn gemeldet. Sofort wurde der Notfallplan ausgerufen, die Bahnstrecke gesperrt und die Einsatzkräfte machten sich im Tunnel auf die Suche. Im Inneren des Tunnels wurde ein toter Fuchs gefunden der vom Zug erwischt wurde. Die Bahnstrecke war gut eine Stunde gesperrt.

Einsatzkräfte an der Bahnstrecke in Altena.
Teilen
Björn Braun

Gründer und Redakteur von lokalstimme.de – Inhaber vom Fotostudio fotos-braun.de in Altena.