Iserlohn (ots) – Am Samstagabend wurde ein 59-jähriger Iserlohner an seiner Wohnanschrift in der Südstraße durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt.

Ein Bekannter des Verletzten, ein 61-jähriger Iserlohner, wurde festgenommen und gestand die Tat. Sein Motiv liegt im persönlichen Bereich. Das Opfer wurde operiert und ist außer Lebensfahr. Eine Mordkommission der Hagener Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Haftbefehl gegen Iserlohner erlassen

Der Beschuldigte wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen dem Haftrichter des AG Iserlohn vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Quelle: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen, Polizei Hagen und der Polizei Märkischer Kreis
Foto: Symbolbild

Teilen
Björn Braun
Gründer und Redakteur von lokalstimme.de - Inhaber vom Fotostudio fotos-braun.de in Altena.