Iserlohn (ots) – Auf der Rahmenstraße kam es Montagabend, 19.45 Uhr, zu einem Streit zwischen mehreren Personen syrischer Herkunft. Ein 41-jähriger geriet mit zwei weiteren Männern (25 und 31) aneinander. Der zunächst verbale Streit eskalierte nach kurzer Zeit.

Die beiden Kontrahenten schlugen und traten ihr Gegenüber und stachen mit einem spitzen Gegenstand auf ihn ein. Der 14-jährige Sohn des Geschädigten versuchte dazwischen zu gehen und wurde dabei ebenfalls geschlagen.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Die beiden Tatverdächtigen flüchteten zunächst vom Tatort. Sie konnten im Rahmen der Fahndung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden gestern Abend auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ jeweils Untersuchungshaftbefehl.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Der 41-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Die genauen Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Iserlohn unter 02371/9199-5115 oder 9199-0 zu melden.

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Foto: Symbolbild

Teilen
Björn Braun
Gründer und Redakteur von lokalstimme.de - Inhaber vom Fotostudio fotos-braun.de in Altena.