Nachrodt-Wiblingwerde. Die Brücke, der B236 die über die Lenne in Nachrodt führt, wird in Kürze nur noch einspurig befahrbar sein.  Eine Ampel wird dann wie in Werdohl den Verkehr regeln. An einem Tag muss die Brücke voll gesperrt werden.

Am Samstag 1. April muss die Brücke an der Sparkasse in Nachrodt voll gesperrt werden. Man könnte bei dem Datum denken es handele sich um einen frühzeitig angekündigten Aprilscherz, aber dies ist leider nicht der Fall. Der Grund sind Bauarbeiten die Straßen.NRW an der Brücke über die Lenne durchführen muss. Es soll eine provisorische Asphalt-Deckentragschicht aufgebracht werden, damit nicht weiter Wasser von oben in die sanierungsbedürftige Brücke eindringen kann und diese weiter beschädigt.

Anzeige2 / Werbeplatz Buchen

Lange Umwege

Wer aus Richtung Altena/Nachrodt-Wiblingwerde nach Letmathe oder umgekehrt möchte, muss eine längere Umleitungsstrecke in Kauf nehmen und sollte für den Weg deutlich mehr Zeit einplanen. Die Umleitungsstrecke soll heute bekannt gegeben werden.

Wann die Brücke komplett saniert wird ist noch nicht bekannt. Aber bereits die Vollsperrung am 1. April dürfte für ein Verkehrschaos sorgen.
Foto: Symbolbild

Pressemitteilung Straßen.NRW:

Nachrodt-Wiblingwerde (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen richtet in Kürze eine einstreifige Verkehrsführung auf der Lennebrücke im Zuge der B236 in Nachrodt-Wiblingwerde ein.

Erst einspurig, dann Vollsperrung

Der Verkehr soll über eine Ampel gesteuert werden. Dies soll verhindern, dass sich Lkw auf der Brücke begegnen können. Bereits vorhandene Beschilderungstafeln, die für den Schwerverkehr nur ein einstreifiges Befahren zulassen, sind von den Verkehrsteilnehmern nicht ausreichend beachtet worden. Da es sich bei dem Bauwerk um eine Gewölbebrücke, also einen sehr robusten Brückentyp, handelt, hätten die eingeführten Beschränkungen ausgereicht.

Durch die Nicht-Einhaltung hat sich jedoch der Zustand der Brücke erheblich verschlechtert und die Aufstellung einer Ampel ist dadurch unvermeidlich geworden. Ansonsten hätte die Brücke für Schwerverkehr, beispielsweise Fahrzeuge über 7,5 Tonnen, gesperrt werden müssen, was aber aufgrund der Bedeutung des Bauwerks für die Region und die Wirtschaft nicht in Frage kommt.

Vollsperrung am 1. April

Derzeit finden Abstimmungsgespräche mit der zuständigen Verkehrsbehörde, der Polizei und der Gemeinde statt. Zudem wird die Lennebrücke am 1. April mit einer neuen Asphaltdecke ausgestattet, die das Bauwerk von oben abdichten und schädliche Erschütterungen verringern wird. Die Lennebrücke ist an diesem Tag voll gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.

Ziel von Straßen.NRW ist es, die Lennebrücke in Nachrodt-Wiblingwerde bis zum Ersatzneubau bestmöglich nutzbar zu halten. Die Planungen des Neubaus sollen schnellstmöglich abgeschlossen werden. Es ist vorgesehen, Anfang 2018 die Planfeststellung einzuleiten. Details hinsichtlich der Sperrzeiten werden noch bekannt gegeben.

Teilen
Björn Braun
Gründer und Redakteur von lokalstimme.de - Inhaber vom Fotostudio fotos-braun.de in Altena.